Schloss Britz - Startseite
Schloss Britz - die Perle des Bezirks 

Britzer Konzerte

Home e-Mail
Startseite 

  Startseite 
Die Ausstellung 
Politische Situation 
Weihnachtsbräuche 
Bildmaterial 
Ausstellungseröffnung 
Dank f. Unterstützung 


Kinderwelten

Olga und Tatjana beim Spiel mit Puppen
Olga und Tatjana beim Spiel mit Puppen - Photoatelier de Hahn & Co.
Zarskoje Selo 1897- Moskau, Staatliches Historisches Museum


Das Familienleben des Zarenpaares Nikolaus II. und Alexandra
in der Sommerresidenz von Zarskoje Selo bei St. Petersburg

Mit dieser Ausstellung - es war die zehnte -, die gemeinsam mit dem seit vielen Jahren freundschaftlich verbundenen Partner aus Zarskoje Selo auf Schloß Britz veranstaltet wurde und die erste mit dem Spielzeugmuseum aus dem Wallfahrtsort Sergiev Posad, Sagorsk, bei Moskau, – gab das Schloss Britz ausschnitthaft Einblicke in das Privatleben der letzten Zarenfamilie, das geprägt war von hingebungsvoller Eltern- und Kindesliebe. In dieser Ausstellung wurde ausschließlich Spielzeug der Zarenkinder gezeigt, das aus der Lieblingsresidenz des letzten Zaren, Zarskoje Selo stammt und sowohl dort als auch in dem Spielzeugmuseum in Sergiev Posad seit 1931 aufbewahrt wird. Ferner wurden gezeigt: Aquarelle der Privaträume (Schlaf-, Spiel-, Sport- und Unterrichtszimmer im Alexanderpalast in Zarskoje Selo), Tapetenmuster und Kindermöbel aus diesen Räumen, Gewänder und Uniformen, Kinderschlitten, Bücher und Weihnachtsschmuck sowie Familienphotos. Viele der Ausstellungsobjekte wurden zum ersten Mal in Deutschland gezeigt.

Die Ausstellung versuchte einen Eindruck von der liebevollen, familiären Atmosphäre zu vermitteln, in der die Kinder des letzten Zaren aufwuchsen. Die Zarin hoffte – wie sie ihrem Tagebuch anvertraute - , dass die Geborgenheit in der Familie Grundlage für die Charakterbildung ihrer Kinder werden möge. Sie fügte hinzu: „Der erste Platz für uns, wo wir die Wahrheit, die Ehrlichkeit und Liebe lernen – das ist unser Haus, der liebste und teuerste Platz für uns auf der Welt“. Zarsjoke Selo war der Lieblingsaufenthaltsort der Familie, der Alexanderpalast dort ihr Zuhause. Zeugen des harmonischen Familienlebens sind viele Gegenstände aus dem Privatbesitz der Zarenfamilie, Photographien, Darstellungen der privaten Räume im Alexanderpalast, Gewänder und Möbel der kaiserlichen und großfürstlichen Familienmitglieder, vor allem aber Spielzeug der Zarenkinder, zu dem auch eine reiche Sammlung von Kinderspielzeug als Weihnachtsschmuck gehört. Diese sehr privaten Gegenstände gelangten spätestens in den 30er Jahren des 20. Jhs. in die Obhut des Staatlichen Museums Zarskoje Selo und des Kunstpädagogischen Spielzeugmuseum der Russischen Akademie für Bildung, Sergijew Posad, Sagorsk. Diese Zeitzeugnisse wurden im Schloß Britz dem interessierten Publikum gezeigt, um den Besucher an dem unbeschwerten Kinderalltag im engen Familienkreis und den Familienfesten des jungen Thronfolgers und seiner vier älteren Schwestern, aber auch an deren Pflichtprogrammen teilnehmen zu lassen.




Stand: 06.07.2003  Impressum  Seitenanfang