Schloss Britz - Startseite
Schloss Britz- die Perle des Bezirks 

Home e-Mail
Startseite 
Ausstellungen 
Aktuelle Ausstellung 
300 Jahre Schloß Britz 
Schlösser, die im Monde liegen 
Zwischen Schwarz + Weiß 
Frauenwelten 
Schles. Eisenkunstguss 
Kinderwelten 
Tal der Schlösser + Gärten 
Lithophanien 
Übersicht aller Ausst. 
Verschiedenes 
» Adler und Schlange « 
Hutparty im Schloßgarten 
Schloss Weesenstein 
Kleine Chronik 
Speisezimmer/Damensalon 
10 Jahre Wiedereröffnung 
Ehrenurkunde 
Neukölln im Internet 
Britzer Bürgerverein e.V. - Homepage 
        

Eingetragen im            
Stiftungen in Deutschland       

300-jähriges Jubiläum – Neukölln feiert 2006 sein Schloß Britz! (Rückblick)
Vorwort        Programm der Festwochen        Filme von a-z        Sponsoren
Ausstellung: "300 Jahre Schloß Britz - Ewald Friedrich Graf von Hertzberg und die Berliner Aufklärung"


Filmprogramm (Filme von a-z)

*Vorführung für Schulklassen nach Voranmeldung auch wochentags

Der alte und der junge König, D, 1935, Spielfilm von Hans Steinhoff, 116 Min., mit Emil Jannings, Werner Hinz. Drama.
Friedrich Wilhelm I. sind die musischen Neigungen seines Sohnes Friedrich ein Dorn im Auge. Er will den Thronfolger mit Drill und Dis­ziplin zu einem würdigen Nachfolger erziehen. Der sensible Friedrich entschließt sich zu fliehen.
Zur NS-Zeit entstandener Film, der preußische Tugenden hochlobt. Wegen seiner großartigen Schauspieler sehenswert.
Montag. 1.05.06, 17:00 Uhr
Samstag, 13.05.06, 15:30 Uhr

Don Karlos. Nach F. Schiller. Studiogastspiel Staatsschauspiel Dresden 1984, 150 Min., Theateraufzeichnung Stiftung DRA.
Marquis von Posa erfährt von der Liebe seines Freundes Prinz Karlos zu dessen Stiefmutter, der Königin. Karlos Liebe geht auf in dem Plan, den Aufstand in den spanischen Niederlanden zum Erfolg zu führen. Doch die Inquisition kennt die Pläne...eine Theaterinszenierung aus den 80er Jahren.
Donnerstag, 25.05.06, 16:00 Uhr

*Emilia Galotti. Nach Gotthold Ephraim Lessing. Münchner Kammerspiele, 1999, 130 Min. Theateraufzeichnung.
Der lüsterne, tyrannische Prinz von Guastalla verliebt sich in Emilia, die Tochter des Obersten Odoardo Galotti. Eine Tragödie beginnt...eine spannende Inszenierung.
Samstag, 13.05.06, 12:30 Uhr

*Erziehung des Menschengeschlechts - Lessing und die deutsche Aufklärung, D, 31 Min., Lehrfilm.
Leben und Werk Gotthold Ephraim Lessings vermitteln die Grundzüge der Aufklärung in Deutschland. Ein Lehrfilm für Schulen.
Sonntag, 30.04.06, 15:40 Uhr

Die Gänse von Bützow, DDR, 1985, Spielfilm von Frank Vogel, 95 Min., DEFA, mit Hartmut Beer. Komödie.
1794, Herzogtum Mecklenburg-Schwerin. Witwe Hornborstel ist Gänsezüchterin und umwirbt den Bürgermeister. Um sie abzuwimmeln erlässt er ein "Gänseedikt", das den Tieren das freie Herumlaufen verbietet. Sie bringt den von der französischen Revolution beeinflussten Magister dazu die Bürger dagegen aufzuwiegeln. Eine Parabel.
Sonntag, 21.05.06, 17:30 Uhr

*Die Jahre der Wandlung. Schiller in Jena, D, 2005, 43 Min., Dokumentation.
Schiller verbrachte die längste, krisenreichste und produktivste Zeit seines Lebens in Jena. Dort ergab sich die schwierige Annäherung an seinen Gegenpol - Goethe. Eine poetische Dokumentation.
Samstag, 20.05.06, 15:00 Uhr
Donnerstag, 25.05.06, 15:00 Uhr

*Katharina die Große, GB/F/D, 2005, 95 Min., Doku-Drama.
Memoiren und Privatkorrespondenz der russischen Zarin lieferten den Stoff dieser groß angelegten Biogra­fie, die sich auf Mitarbeit maßgeblicher Historiker stützt und gut besetzt wurde. Von ARTE.
Samstag, 20.05.06, 13:30 Uhr

*Literarischer Stadtgang, Berliner Dichter u. Schriftsteller aus drei Jahrhunderten, D, 1987, 30 Min, Dok., Stiftung DRA.
Der Film vermittelt in anekdotischer Weise drei Jahrhunderte Berliner Literaturgeschichte an Hand eines Spazierganges durch Berlin.
Sonntag, 30.04.06, 16:2o Uhr

*Minna von Barnhelm. Nach GE Lessing. D, 1956, Spielfilm von Gerd Keil, Farbe, 118 Min., DEFA.
Im Siebenjährigen Krieg. Minna sucht nach ihrem Verlobten, der im Krieg Vermögen sowie Ehre verloren hat. Daher kommt für ihn eine Verbindung mit Fräulein Minna angeblich nicht  mehr in Frage...amüsant.
Sonntag, 14.05.06, 15:00 Uhr

Der missbrauchte Film "Der alte und der junge König", D, 1991, 40 Min., Essay,  Stiftung DRA.
Essay über den Film "Der alte und der junge König", in dem der historische Vater-Sohn-Konflikt (Friedrich Wilhelm I. und Sohn Friederich II.) als Beitrag zur Unterstützung der NS-Ideologie aufbereitet wird.
Montag. 1.05.06, 18:45 Uhr
Samstag, 13.05.06, 17:15 Uhr
*Moses Mendelssohn, Ein Weltweiser in Berlin, DDR, 1986, 31 Min., Dokumentation, Stiftung DRA.
Portrait des jüdischen Philosophen und Aufklärers.
Sonntag, 30.04.06, 15:00

*Nathan der Weise, Deutsche Theater Berlin 1990, 148 Min., Theateraufzeichnung, Stiftung DRA.
Lessings bekanntestes Werk. Nathan ist ein leidgeprüfter Mann, der aber niemals den Glauben an die Kraft de Vernunft aufgegeben hat. Die Theatervorführung im Deutschen Theater.
Samstag, 27.05.06, 15:00 Uhr

*Nathan der Weise im Deutschen Theater, Ausschnitte, 20 Min. Lehrfilm.
Der Film konzentriert sich auf Schlüsselszenen des Dramas. Die Ringparabel ist Mittelpunkt der Interpretation.
Samstag, 27.05.06, 17:30 Uhr

*Preußen - Chronik eines deutschen Staates
Dokumentationsreihe moderiert von Katharina Thalbach (6x30 Min.)

  • Preußen-vom Kurfürstentum zum Königreich 1618-1713
  • Preußen- vom Königreich zur Großmacht 1713-1786
  • Von der Reformzeit zur Revolution 1786-1848
  • Mit Blut und Eisen: Der Weg ins Deutsche Reich 1848-1871
  • Zeit des WilhelMinismus 1871-1918
  • Republik, Nazi-Herrschaft u. Untergang 1918-1947

 

 

 

Montag, 1.05.06, 13:30 Uhr  (Teil 1. Und 2.)
Freitag, 5.05.06, 15:00 Uhr
Sonntag, 21.05.06, 13:00 Uhr (Teil 1. Und 2.)
Samstag, 27.05.06, 13:00 Uhr (Teil 1. Und 2.)

*Rokoko. Die großen Epochen der europäischen Kunst. Folge 8. (55 Min.), Dokumentation.
Kunst, Architektur und Zeitgeist des 18. Jahrhunderts in Europa.
Sonntag, 30.04.06, 17:00 Uhr
Sonntag, 14.05.06, 14:00 Uhr

Schiller, D, 2004, Spielfilm von Martin Weinhard, 90 Min., mit Matthias Schweighöfer, Teresa Weißbach. Drama.
Der junge F. Schiller beginnt sein Dichterleben mit einer dramatischen Flucht. Nach dem Sensationserfolg seines ersten Dramas "Die Räuber" desertiert er aus der Armee des Herzogs. Seine Lage wird immer bedrohlicher: ohne Geld, Hunger leidend und schwer krank...
Samstag, 20.05.06, 16:30 Uhr

*Wir Deutschen, Die Zeit der Vernunft 1700-1789, D, 45 Min.
Dokumentation.
Ein Film über Preußen, die Aufklärung, die Schlesischen Kriege, Österreich unter Maria Theresia, der Siebenjährige Krieg und ein Revoluti­onär auf dem Kaiserthron: Joseph II. und die Vernunft.
Sonntag, 30.04.06, 14:00 Uhr
Freitag, 5.05.06, 14:00 Uhr
Samstag, 13.05.06, 11:30 Uhr
Samstag, 20.05.06, 11:30 Uhr
Samstag, 27.05.06, 12:00 Uhr


Circus Mondeo
Mitmachzirkus für Schulkinder

Der Circus Mondeo ist ein Berliner Familienunternehmen und präsentiert seit über 10 Jahren dem Berliner Pub­likum ein buntes und atemberaubendes Programm mit Tierdressuren, Luft- und Bodenakrobatik, mit Clownerie und natürlich dem "dummen August".

Der Circus Mondeo unter der Leitung von Gerhard Richter, gehört zu den Unternehmen, die aufgeschlossen neue Projekte unterstützen. Dazu zählt auch die Zusammenarbeit mit Unicef-Projekten, Film und Fernsehen (z.B. "Charly") und Sonderveranstaltungen für Schul- und Kindergartenkinder.

Im Rahmen der 300-Jahr-Feier bietet das Schloß Britz in Zusammenarbeit mit dem Circus Mondeo einen Mit­machzirkus für Schulkinder an. Jeweils eine Woche lang lernen und trainieren Schülerinnen und Schüler ge­meinsam unter der fachkundigen Anleitung erfahrener Artisten, Dompteure und Zirkusmanager. Zunächst er­halten die Kinder und Lehrkräfte eine Einführung in das Unternehmen Circus, bevor es an die Fragen der Tier­haltung und Pflege einschließlich der praktischen Anwendung geht. Ganz nach Vorliebe und eigenem Können entscheiden sich dann die Kinder für einen der folgenden Schwerpunkte:

  • Tiervorführungen
  • Boden- und Luftakrobatik
  • Hula Hopp
  • Jonglage
  • Clownerie
  • Orientalischer Bauchtanz
  • Manegenassistenz
  • Requisiteur
  • Conferencier

Im Rahmen einer Sondervorstellung wird das Erlernte dann abschließend unter Life-Bedingungen in einer Gala-Veranstaltung vor Publikum vorgeführt.

Der Beitrag pro Kind beträgt 8 €.

Anmeldungen richten Sie bitte an Frau Herzog / Schloß Britz Tel. 030 – 60 97 923 - 0

Vorwort        Programm der Festwochen        Filme von a-z        Sponsoren
Ausstellung: "300 Jahre Schloß Britz - Ewald Friedrich Graf von Hertzberg und die Berliner Aufklärung"



   
 
 
Stand: 22.12.2007  Impressum  Seitenanfang